Start­sei­te E Refe­ren­zen & Case Stu­dies E Refe­renz RMV | Lösun­gen | HOTSPLOTS

HOTSPLOTS rüs­tet RMV-Ticket­au­to­ma­ten mit kos­ten­frei­em WLAN aus

Seit Janu­ar wird das kos­ten­freie WLAN-Ange­bot für Fahr­gäs­te im Rhein-Main-Ver­kehrs­ver­bund (RMV) aus­ge­baut: Die Ber­li­ner hot­splots GmbH rüs­tet im kom­plet­ten Tarif­be­reich mehr als 600 Ticket­au­to­ma­ten an den Hal­te­stel­len im RMV-Gebiet mit dem Ser­vice aus.

Seit Janu­ar wird das kos­ten­freie WLAN-Ange­bot für Fahr­gäs­te im Rhein-Main-Ver­kehrs­ver­bund (RMV) aus­ge­baut: Die Ber­li­ner hot­splots GmbH rüs­tet im kom­plet­ten Tarif­be­reich mehr als 600 Ticket­au­to­ma­ten an den Hal­te­stel­len im RMV-Gebiet mit dem Ser­vice aus.

In Bus­sen und Bah­nen des RMV sind die HOTSPLOTS WLAN-Lösun­gen bereits teil­wei­se vor­han­den oder wer­den aktu­ell  aus­ge­baut. Mit der Anbin­dung der Ticket­au­to­ma­ten wird das Hot­spot-Ange­bot im Gesamt­netz des RMV sehr stark erweitert.

Bereits drei Wochen nach Zuschlags­er­tei­lung im Rah­men des Ver­ga­be­ver­fah­rens konn­te die Aus­rüs­tung der ers­ten Auto­ma­ten durch die hot­splots GmbH in Zusam­men­ar­beit mit dem Auto­ma­ten­dienst­leis­ter des RMV gestar­tet wer­den. Die ein­zel­nen Hot­spot-Zugän­ge wer­den über Rou­ter in den Ticket­au­to­ma­ten rea­li­siert. HOTSPLOTS über­nimmt neben der Bereit­stel­lung der Mobil­funk­an­bin­dung und des Hot­spot-Betriebs auch das Pro­jekt­ma­nage­ment und die Schu­lung der Tech­ni­ker vor Ort. “Sich schnell über eine Ver­bin­dung infor­mie­ren, online Fahr­kar­ten kau­fen und nach Lust und Lau­ne im Netz sur­fen, solan­ge man auf den Zug war­tet — für den RMV ist WLAN an Hal­te­stel­len der nächs­te logi­sche Schritt in Rich­tung eines digi­ta­len Nah­ver­kehrs”, sagt Prof. Knut Ringat, Geschäfts­füh­rer des RMV. “Wir freu­en uns, gemein­sam mit HOTSPLOTS unse­ren Fahr­gäs­ten an immer mehr Stand­or­ten kos­ten­frei­es WLAN zu bie­ten und so an vie­len Orten einen Hot­spot zu schaf­fen, wo es bis­her kei­nen öffent­li­chen Inter­net­zu­gang gibt.”

Die Pend­ler im RMV und Besu­cher der Regi­on pro­fi­tie­ren vom ein­fa­chen und kos­ten­frei­en Zugang ohne Regis­trie­rung. Ins­be­son­de­re für die Pend­ler bie­tet der auto­ma­ti­sche Log­in einen hohen Mehr­wert, da das End­ge­rät der Nut­zer nach erst­ma­li­ger Ver­bin­dung mit dem Hot­spot für die fol­gen­den 7 Tage auto­ma­tisch ein­ge­loggt wird. Gemäß den Vor­ga­ben des RMV wird das Daten­vo­lu­men für die Nut­zer pro Kalen­der­tag auf 100 MB begrenzt und zusätz­lich ein Jugend­schutz­fil­ter an den Hot­spots aktiviert.

Hier gibt es unse­re Pres­se­mit­tei­lung zum Download.