Euro­pean Film Mar­ket (EFM) zur Berlinale

Film ab: Gren­zen­lo­ser Film­ge­nuss durch band­brei­ten­star­kes WLAN auf einer der bedeu­tends­ten Film­mes­sen der Welt

Dank zuver­läs­si­ger WLAN-Infra­struk­tur genie­ßen Medi­en- und Film­schaf­fen­de auf dem Euro­pean Film Mar­ket in Ber­lin eine hoch­ver­füg­ba­re, schnel­le Internetverbindung

Ob auf Mes­sen, Kon­fe­ren­zen oder Open-Air-Ver­an­stal­tun­gen: Ein leis­tungs­star­kes WLAN wird auf Events als Selbst­ver­ständ­lich­keit erach­tet. Mit frei­em WLAN kön­nen die Besu­cher ihre mobi­len End­ge­rä­te ohne Ein­schrän­kun­gen als Infor­ma­ti­ons­quel­le nut­zen, Geschäf­te betrei­ben und unter­ein­an­der oder mit dem Ver­an­stal­ter inter­agie­ren. Dann wäre nichts ent­täu­schen­der als eine insta­bi­le Ver­bin­dung. Die Gäs­te wären unzu­frie­den und der Ver­an­stal­ter büßt an Image ein. Um das zu ver­mei­den, muss eine zuver­läs­si­ge WLAN-Infra­struk­tur auf­ge­baut wer­den, die dem stei­gen­den Bedarf an WLAN-Ser­vices und band­brei­ten­in­ten­si­ven Appli­ka­tio­nen standhält.

Anfor­de­run­gen

Die Inter­na­tio­na­len Film­fest­spie­le Ber­lin locken mehr als 3.600 Medi­en­ver­tre­ter aus über 80 Län­dern an. Sie machen die Ber­li­na­le zu einem der größ­ten Medi­en­er­eig­nis­se der Film­bran­che. Wäh­rend die Film­stars über den roten Tep­pich schrei­ten, fin­det unweit des Pots­da­mer Plat­zes im Gro­pi­us Bau, einem der bedeu­tends­ten Aus­stel­lungs­häu­ser Euro­pas, der Euro­pean Film Mar­ket statt. Mit über 9.900 inter­na­tio­na­len Fach­be­su­chern, dar­un­ter mehr als 1.800 Ein­käu­fer und mehr als 540 Aus­stel­ler, ist die Mes­se in Ber­lin der zweit­größ­te Han­dels­platz für Film­rech­te welt­weit – nach Can­nes und vor Los Ange­les. Um den Besu­chern ein WLAN-Erleb­nis zu bie­ten, das genau­so begeis­tert wie die Ver­an­stal­tung selbst, muss­te eine leis­tungs­star­ke und sta­bi­le Inter­net­in­fra­struk­tur imple­men­tiert wer­den, die auch in High-Den­si­ty-Umge­bun­gen stö­rungs­frei funktioniert.

„Als inno­va­ti­ver, zukunfts­ori­en­tier­ter Markt müs­sen wir frei­es WLAN in die Mar­ket Bad­ges inklu­die­ren. Die­sen Ser­vice sehen Besu­cher und Aus­stel­ler als Muss. Ins­be­son­de­re den Aus­stel­lern müs­sen wir eine hoch­ver­füg­ba­re und band­brei­ten­star­ke Inter­net­ver­bin­dung garan­tie­ren kön­nen, da an den Stän­den Geschäf­te gemacht wer­den“, erläu­tert Peter Domsch, Head of Sales & Tech­ni­cal Depart­ment beim Euro­pean Film Market.
(…)

Zur Imple­men­tie­rung der WLAN-Infra­struk­tur wand­te sich der EFM an den Part­ner Sen­se und die hot­splots GmbH, die durch Exper­ti­se und Fach­wis­sen im Bereich WLAN-Hot­spots und Enter­tain­ment-Lösun­gen punk­te­te. Die IT-Exper­ten beglei­te­ten das Unter­neh­men von der Aus­leuch­tung bis hin zur Imple­men­tie­rung und sind auch wäh­rend der Film­mes­se als Ansprech­part­ner vor Ort, um bei Pro­ble­men schnell reagie­ren zu kön­nen. „Die lang­jäh­ri­ge Zusam­men­ar­beit mit HOTSPLOTS ist von Ver­trau­en geprägt. Wir schät­zen die Zuver­läs­sig­keit und das Enga­ge­ment des Part­ners, die neu­es­ten tech­ni­schen Ent­wick­lun­gen zu ver­fol­gen und im Rah­men unse­res gemein­sa­men Pro­jek­tes ein­zu­set­zen“, beur­teilt Domsch die Partnerschaft.

Lesen Sie die gan­ze Case Stu­dy unse­res Part­ners Ruc­kus hier im PDF.

Aktuelle Meldungen