HOTSPLOTS rüs­tet RMV-Ticket­au­to­ma­ten mit kos­ten­frei­em WLAN aus

Seit Janu­ar wird das kos­ten­freie WLAN-Ange­bot für Fahr­gäs­te im Rhein-Main-Ver­kehrs­ver­bund (RMV) aus­ge­baut: Die Ber­li­ner hot­splots GmbH rüs­tet im kom­plet­ten Tarif­be­reich mehr als 600 Ticket­au­to­ma­ten an den Hal­te­stel­len im RMV-Gebiet mit dem Ser­vice aus.

Seit Janu­ar wird das kos­ten­freie WLAN-Ange­bot für Fahr­gäs­te im Rhein-Main-Ver­kehrs­ver­bund (RMV) aus­ge­baut: Die Ber­li­ner hot­splots GmbH rüs­tet im kom­plet­ten Tarif­be­reich mehr als 600 Ticket­au­to­ma­ten an den Hal­te­stel­len im RMV-Gebiet mit dem Ser­vice aus.

In Bus­sen und Bah­nen des RMV sind die HOTSPLOTS WLAN-Lösun­gen bereits teil­wei­se vor­han­den oder wer­den aktu­ell aus­ge­baut. Mit der Anbin­dung der Ticket­au­to­ma­ten wird das Hot­spot-Ange­bot im Gesamt­netz des RMV sehr stark erwei­tert. Bereits drei Wochen nach Zuschlags­er­tei­lung im Rah­men des Ver­ga­be­ver­fah­rens konn­te die Aus­rüs­tung der ers­ten Auto­ma­ten durch die hot­splots GmbH in Zusam­men­ar­beit mit dem Auto­ma­ten­dienst­leis­ter des RMV gestar­tet wer­den. Die ein­zel­nen Hot­spot-Zugän­ge wer­den über Rou­ter in den Ticket­au­to­ma­ten rea­li­siert. HOTSPLOTS über­nimmt neben der Bereit­stel­lung der Mobil­funk­an­bin­dung und des Hot­spot-Betriebs auch das Pro­jekt­ma­nage­ment und die Schu­lung der Tech­ni­ker vor Ort. “Sich schnell über eine Ver­bin­dung infor­mie­ren, online Fahr­kar­ten kau­fen und nach Lust und Lau­ne im Netz sur­fen, solan­ge man auf den Zug war­tet — für den RMV ist WLAN an Hal­te­stel­len der nächs­te logi­sche Schritt in Rich­tung eines digi­ta­len Nah­ver­kehrs”, sagt Prof. Knut Ringat, Geschäfts­füh­rer des RMV. “Wir freu­en uns, gemein­sam mit HOTSPLOTS unse­ren Fahr­gäs­ten an immer mehr Stand­or­ten kos­ten­frei­es WLAN zu bie­ten und so an vie­len Orten einen Hot­spot zu schaf­fen, wo es bis­her kei­nen öffent­li­chen Inter­net­zu­gang gibt.”

Die Pend­ler im RMV und Besu­cher der Regi­on pro­fi­tie­ren vom ein­fa­chen und kos­ten­frei­en Zugang ohne Regis­trie­rung. Ins­be­son­de­re für die Pend­ler bie­tet der auto­ma­ti­sche Log­in einen hohen Mehr­wert, da das End­ge­rät der Nut­zer nach erst­ma­li­ger Ver­bin­dung mit dem Hot­spot für die fol­gen­den 7 Tage auto­ma­tisch ein­ge­loggt wird. Gemäß den Vor­ga­ben des RMV wird das Daten­vo­lu­men für die Nut­zer pro Kalen­der­tag auf 100 MB begrenzt und zusätz­lich ein Jugend­schutz­fil­ter an den Hot­spots aktiviert.

Hier gibt es unse­re Pres­se­mit­tei­lung zum Download.

Aktuelle Meldungen

Mit dem Coli­bri-Kun­den-WLAN gut verbunden

Mit dem Coli­bri-Kun­den-WLAN gut verbunden

IT am Fahrzeug, Organisationseinheit der DB Fahrzeuginstandhaltung, bietet in Zusammenarbeit mit der hotsplots GmbH eine Möglichkeit, Regionalzüge mit WLAN auszurüsten mit Colibri (Coach Link for Broadband Information Exchange). Das System vereint neben WLAN verschiedenste Technologien zur Optimierung der Fahrzeuginstandhaltung und Reisendenzufriedenheit und ermöglicht flexible Kombinationen und Erweiterungen der einzelnen Funktionen.
mehr lesen
Inno­Trans 2022

Inno­Trans 2022

Auf der InnoTrans, der internationalen Leitmesse für Verkehrstechnik, präsentiert die hotsplots GmbH als Aussteller WLAN-Lösungen für alle Einsatzbereiche des ÖPNV. Dabei umfasst die Produktpalette neben Fahrgast-WLAN auch Entertainmentangebote im WLAN-Portal und die Analyse von Nutzerströmen und Fahrgastaufkommen.
mehr lesen