Kos­ten­frei­es WLAN für die Bus­flot­te der ÜSTRA

Seit dem 1. Sep­tem­ber ist auf allen Bus­li­ni­en der ÜSTRA sowie in den SprintH-Bus­sen der regio­bus-Lini­en 500 und 700 ein gemein­sa­mes frei­es WLAN für Fahr­gäs­te verfügbar. 

Im Rah­men eines Ver­ga­be­ver­fah­rens wur­de die hot­splots Gmbh, Spe­zia­list für WLAN-Lösun­gen im ÖPNV, von der ÜSTRA aus­ge­wählt. Neben dem Zugang zum Inter­net kön­nen die Fahr­gäs­te nun auch das „Fahr­gast­fern­se­hen“ direkt über ihre Smart­pho­ne-Bild­schir­me anse­hen. Die aktu­el­len Nach­rich­ten aus und für Han­no­ver wer­den direkt über das WLAN-Por­tal ausgespielt. 

Zukünf­tig wird das Fahr­gast­fern­se­hen dann auch über eine eige­ne „FGF App“ erreich­bar sein. Die­se bie­tet neben den aktu­el­len Nach­rich­ten, auch einen ein­fa­chen Zugang zum frei­en WLAN für Fahr­gäs­te. Zudem kön­nen die User die Inhal­te spei­chern. In wei­te­ren Aus­bau­stu­fen sind dann neue Mög­lich­kei­ten zur Inter­ak­ti­on und wei­te­re Fea­tures geplant.

zur Pres­se­mit­tei­lung der ÜSTRA

Aktuelle Meldungen

HOTSPLOTS Ser­ver nicht von Log4J-Sicher­heits­lü­cke betroffen

HOTSPLOTS Ser­ver nicht von Log4J-Sicher­heits­lü­cke betroffen

In der Java-Bibliothek Log4j wurde eine schwerwiegende Sicherheitslücke gefunden, die unter Umständen auch remote ausnutzbar ist. Durch die extrem weite Verbreitung von Log4j sind entsprechend viele Systeme im Internet betroffen. Auf unseren Core-Servern wird Log4j nicht verwendet — dementsprechend sind unsere Hotspot-Dienste nicht von der Schwachstelle betroffen.
mehr lesen