Kos­ten­frei­es WLAN in den Bus­sen und Stra­ßen­bah­nen der STOAG

Die Stadt­wer­ke Ober­hau­sen (STOAG) stat­ten bis Ende März alle Bus­se und Stra­ßen­bah­nen mit kos­ten­frei­em Fahr­gast-WLAN aus. Als tech­ni­schen Dienst­leis­ter hat sich die STOAG in einem Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren für HOTSPLOTS entschieden. 

Um wäh­rend der Fahrt kos­ten­los im Inter­net zu sur­fen, wäh­len Fahr­gäs­te über die Ein­stel­lun­gen ihres Smart­pho­nes, Tablets oder Lap­tops das WLAN „STOAG Wi-Fi“, akzep­tie­ren die Nut­zungs­be­din­gun­gen und kön­nen sich dann ein­log­gen. Die Regis­trie­rung erfolgt ohne Anga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten.

In den Fahr­zeu­gen der STOAG wird über die Rou­ter ein Hot­spot für die Fahr­gäs­te bereit­ge­stellt. Die Fir­ma Hot­splots GmbH aus Ber­lin, Spe­zia­list für WLAN-Lösun­gen im ÖPNV, tritt als Inter­net Ser­vice Pro­vi­der auf. Die Fahr­gäs­te pro­fi­tie­ren von einem ein­fa­chen und daten­spar­sa­men Sys­tem. Um den Jugend­schutz zu gewähr­leis­ten, ist ein ent­spre­chen­der Fil­ter ein­ge­stellt. Die Instal­lie­rung wird vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr und digi­ta­le Infra­struk­tur aus dem För­der­pro­gramm „Digi­ta­li­sie­rung kom­mu­na­ler Ver­kehrs­sys­te­me“ zu 50% gefördert.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Fahr­gast-WLAN der STOAG fin­den Sie hier.

Aktuelle Meldungen

Home­of­fice bei HOTSPLOTS seit März 2020

Home­of­fice bei HOTSPLOTS seit März 2020

Seit März 2020 sind mit Ausnahme der Reinigungskraft alle Angestellten mit Notebooks, VoIP-Hardware und VPN-Zugängen ausgestattet. Der bei Weitem größte Teil der Belegschaft von HOTSPLOTS arbeitet seit Mitte März im Homeoffice. Die Umstellung erfolgte reibungslos. Mit VPNs kennen wir uns aus.
mehr lesen