1.500ster WLAN-Hot­spot installiert

Mit der Instal­la­ti­on des 1.500sten Hot­spots erzielt HOTSPLOTS eine neue Rekord­mar­ke und fes­tigt sei­ne Posi­ti­on als TOP-3-Anbie­ter im Markt.

Ob im Urlaub oder auf Geschäfts­rei­se, per Smart­phone, Tablet-PC oder Net­book, kaum jemand möch­te heu­te unter­wegs noch auf mobi­les Inter­net ver­zich­ten. Von die­ser Ent­wick­lung pro­fi­tiert der Ber­li­ner Spe­zia­list HOTSPLOTS, der jüngst den 1.500sten
Hot­spot für sein Zugangs­kon­troll- und Abrech­nungs­sys­tem freischaltete.

Instal­liert wur­de der „Jubi­lä­ums-Hot­spot“ im Hotel-Restau­rant Kol­ping­haus im west­fä­li­schen Wer­ne, das von Anke Ernst betrie­ben wird. Ein­ge­rich­tet wur­de der Hot­spot von dem vor Ort ansäs­si­gen Instal­la­ti­ons­part­ner von HOTSPLOTS, dem Com­pu­ter­haus Wer­ne von Dirk Ruhfaut.

Vor allem Hotels, Pen­sio­nen und gas­tro­no­mi­sche Betrie­be set­zen schon seit lan­gem erfolg­reich auf das inno­va­ti­ve Abre­chungs- und Sicher­heits­sys­tem der hot­splots GmbH. Aber auch Pri­vat­per­so­nen, Betrei­ber von Feri­en­woh­nun­gen, Cam­ping­plät­zen, Jugend­her­ber­gen, Kli­ni­ken, Senio­ren­hei­men sowie Wohn­hei­men gehö­ren zum wach­sen­den Kundenkreis.

„Mit 1.500 Hot­spots ist die Zahl der Hot­spots in einem all­ge­mein schwie­ri­gen wirt­schaft­li­chen Umfeld inner­halb eines Jah­res, um ca. 100 % Pro­zent gestie­gen“, so Dr. Ulrich Mei­er, Geschäfts­füh­rer der hot­splots GmbH. „Unter ande­rem auch die Bericht­erstat­tung rund um das BGH-Urteil zu offe­nen WLAN Netz­wer­ken hat vie­le Inter­es­sen­ten zu uns geführt.“

Betrei­ber als auch Nut­zer pro­fi­tie­ren bei HOTSPLOTS davon, dass höchs­te Sicher­heits­stan­dards erfüllt wer­den. Dank VPN-Rou­ting wird der gesam­te Daten­ver­kehr der Hot­spot-Nut­zer über den VPN-Ser­ver von HOTSPLOTS gelei­tet und die IP-Adres­se des Stand­ort­an­schlus­ses durch eine von HOTSPLOTS ersetzt – der Stand­ort­in­ha­ber bleibt anonym.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dazu fin­den Sie in unse­rer Pres­se­mit­tei­lung.

Aktuelle Meldungen